Petopia - Crashlandung auf der Müllinsel

Ein Mandarina&Co-Projekt in Koproduktion mit dem Theater Stadelholfen Zürich, dem Theater Tuchlaube Aarau und dem Schlachthaus Theater Bern

Der alte Camus mag keine anderen Menschen. Und Kinder schon gar nicht. Darum hat er sich auf eine einsame Insel zurückgezogen. Seine Insel Petopia besteht nicht aus Sand und Palmen, sondern aus Abfall. Hier lebt er fern von allen Menschen glücklich und zufrieden. Bis das Mädchen Mica mit ihrem Sportflugzeug abstürzt und auf Petopia strandet. Die aufgeweckte Mica schüttelt Camus' beschauliches Leben ganz schön durcheinander. Darum will er sie so schnell wie möglich wieder loswerden, aber das ist leichter gesagt als getan, vor allem, wenn man sich wie Mica und Camus in nichts einig ist...

Ankündigung auf art-tv.ch

Was man über Petopia so schreibt:

«Petopia» ist also eine Parabel auf unsere Wegwerfgesellschaft und ihre Aussteiger - aber eben auch eine schöne Kindertheaterstunde... Flotte Songs wechseln mit witzigen Bastelszenen, wilde Flaschenstürme mit traulichen Trostmomenten. «Petopia» ist ein gekonntes Fez mit Augenmass, der das Zielpublikum nicht überfordert!
Alexandra Kedves im Tagesanzeiger, 25. Oktober 2013
Ohne moralischen Zeigefinger - Auf der Müllinsel mit fetzigem Song. «Petopia», dreht sich um die Themen Abfall und Umweltschutz. Zugegeben, die Verfasserin dieser Zeilen fürchtete sich im Vorfeld des Theaterbesuchs etwas vor dem moralischen Zeigefinger - und sieht ihre Vorahnung schon bestätigt, als bald der Satz fällt: «Hier gibt es keinen Abfall; niemand fällt ab.» Solch ein einzelner Satz hat indes überhaupt kein Gewicht angesichts der überbordenden Phantasie und unbändigen Spiellust, denen das Publikum hier eine Stunde lang begegnet. Kompletter Fehlalarm also. Nur schon die gestaltete Bühne ist äusserst originell!
Anne Bagattini in der NZZ, 25. Oktober 2013
Konzept/Idee:Krone/Papst/Rojas/Zdini
Regie:Anna Papst
Dramaturgie:Myriam Zdini
Spiel:Diana Rojas und Krishan Krone
Musik:Gustavo Nanez
Bühnenbild/Kostüme:Gabriela Neubauer
Produktionsleitung:Cristina Achermann
Licht/Technik:Michael Studer
Illustration:Csilla Gévai
Begleitmaterial:Begleitmaterial

Ein grosses Dankeschön an: Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Ernst Göhner Stiftung, Stanley Thomas Johnson Stiftung, SIS, Parrotia-Stiftung, Gamil-Stiftung, Georges und Jenny Bloch-Stiftung, Migros Kulturprozent und Familie Vontobel Stifung